Kraftwerk Grohnde

Das Kernkraftwerk Grohnde liegt in Niedersachsen, nahe der Stadt Hameln, an der Weser. Es wurde 1985 in Betrieb genommen und steht seitdem für einen ausnahmslos sicheren und erfolgreichen Betrieb. In Punkto Jahresstromversorgung, befand es sich mehrfach unter den zehn erzeugungsstärksten Kernkraftwerken weltweit und wurde acht Mal Produktionsweltmeister.

Mit dem 2011 beschlossenen beschleunigten Ausstieg Deutschlands aus der Kernenergie, wird das KWG spätestens zum 31. Dezember 2021 seinen Betrieb einstellen. Nach einer mindestens 5 Jahre andauernden Nachbetriebszeit, ist der schrittweise Rückbau des Kernkraftwerks geplant.

News zum Kernkraftwerk Grohnde

Alle Meldungen

Timeline Grohnde

1973

Baubeschluß durch PreussenElektra und Interargem-Partner.

1975

Gründung der Gemeinschaftskernkraftwerk Grohnde GmbH.

1976

Erste Atomrechtliche Teilerrichtungsgenehmigung, Baubeginn, Großkundgebung der Bürgerinitiative Weserbergland.

1977

Zweieinhalbjähriger Baustop.

1985

Beginn kommerzieller Betrieb.

1994

Erzeugung der 100-milliardsten Kilowattstunde.

2002

Erzeugung der 200-milliardsten Kilowattstunde Strom.

2006

Inbetriebnahme des Zwischenlagers.

2011

Erzeugung der 300-milliardsten Kilowattstunde Strom;
vorzeitiger Abschalttermin für das KWG 2021 benannt.

2016

Erzeugung der 350-milliardsten Kilowattstunde Strom.

Schon gewusst?

Im Schnitt generiert das Kraftwerk Grohnde pro Jahr rund 11 Milliarden kWh Strom. Damit versorgt es knapp drei Millionen 3-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Elektrizität. Das Kernkraftwerk deckt somit rund 15% der Stromerzeugung in Niedersachsen.

Klimaschutz: Jedes Jahr produziert das Kernkraftwerk Grohnde rund 11 Milliarden kWh Kohlendioxid armen Strom. Somit erspart es der Umwelt ca. 9,9 Millionen Tonnen CO2 järhlich und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz.

Fakten

Betreiber: PreussenElektra GmbH

Gesellschafter: PreussenElektra GmbH (83,3% mittelbar) Stadtwerke Bielefeld (16,7%)

Mitarbeiter: 350 (incl. 18 Auszubildende) von PreussenElektra, zusätzlich zahlreiche Mitarbeiter von Partnerfirmen

Reaktortyp: Druckwasserreaktor

Nettoleistung: 1.360 MW

Höhe der Kühltürme: 146,5 m

Sie haben Fragen zu unserem Kraftwerk?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

Dietmar Schütze Kerntechnischer Sicherheitsbeauftragter +49 51 55-67-1jetzt anrufen dietmar.schuetze@preussenelektra.deE-Mail schreiben