Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Kernkraftwerk Unterweser hat vor einigen Tagen das Reststoffbehandlungszentrum in Betrieb genommen

Eingebauter Materialaufzug.

12. November 2020

Ziel dieses Behandlungszentrums im Reaktorgebäude ist es, den Anfall von radioaktiven Abfällen auf ein Minimum zu reduzieren. Oberflächig kontaminierte Materialien wie Stahlkonstruktionen, Rohrleitungen und später auch Kabel durchlaufen eine ,,Einbahnstraße", in der diese zum Teil nachzerlegt und gereinigt, d. h. auf verschiedene Weise dekontaminiert, werden. Mit der Sortierung, Reinigung und Bearbeitung der Materialien im Reststoffbehandlungszentrum ist es möglich, über 90 Prozent des bei der Demontage anfallenden Reststoffs in den Wertstoffkreislauf zurückgeben zu können. Mit der aufwändigen  Reststoffbehandlung erfüllt das KKU eine der wichtigsten Leitlinien der Abfallwirtschaft, nämlich Abfälle zu vermeiden und Materialien vorrangig zu verwerten.

Bandsäge.

Kammerstrahlanlage Außenansicht.

Kammerstrahlanlage Innenansicht.