Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Kernkraftwerk Grohnde: Instandsetzung eines Überstromventils

07. Dezember 2018

Im Rahmen einer wiederkehrenden Prüfung am 4. Dezember 2018 im Kernkraftwerk Grohnde regelte ein Überstromventil eines Stranges des Zusatzboriersystems nicht ord­nungsgemäß.

Grund hierfür war eine mechanische Beeinträchtigung des Ventilhubs. Diese wurde beho­ben und die Funktionsprüfung erfolgreich wiederholt.

Das nicht ordnungsgemäße Regeln des Ventils hatte keine Auswirkungen auf den Leis­tungsbetrieb der Anlage. Der betroffene Einspeisestrang stand jederzeit für die wesentli­chen Funktionen zur Verfügung, und die drei redundant vorhandenen Stränge des Zusatz­boriersystems waren uneingeschränkt verfügbar.

Das Vorkommnis liegt unterhalb der siebenstufigen internationalen Skala zur sicherheitstechnischen Bewertung von Vorkommnissen in Kernkraftwerken („Stufe 0“). Der Aufsichtsbehörde wurde es nach der Kategorie „N“ („Normal“) fristgerecht angezeigt.